Bundesregierung auf der Suche nach Pionieren

Bis zum 30. Juni 2015 bewerben sich kreative Gründer, Selbstständige und Freiberufler um den Titel Kultur- und Kreativpilot 2015. Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung fördert die Suche nach 32 neuen Titelträgern. Teilnehmen können Kreativunternehmer aller Branchen, ob mit laufender Unternehmung oder erster Projektskizze.

Einzureichen sind Ideenbeschreibung, Motivationsschreiben und Lebenslauf sowie optional ein kurzer Handyclip, der die Idee und den Menschen dahinter präsentiert. Die ausgezeichneten Kreativ- und Kulturpiloten erwarten Workshops und intensive Gespräche mit Mentoren, Experten und Titelträgern sowie verstärkte Aufmerskamkeit für ihre Ideen. 2014 wurden auch Bewerbungen aus Berlin zu Piloten: Das Online-Tool Brabbl verbessert Meinungsbildung und Mitbestimmung im Netz, Newniq ermöglicht die Produktion von Designstücken durch Vorab-Käufe und die retune conference bringt Kreative in den interdisziplinären Dialog.

Organisiert wird die Auszeichnung vom Bremer u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Förderer ist die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung, ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

2017-06-16T09:36:17+00:00Januar 15th, 2015|Live|