Design Sprint: Das Format für neue Geschäftsideen.

Wie ihr eure Organisation und Produkte gemeinsam in einem co-kreativen Prozess entwickelt.

In einem 2-5 tägigen Business Design Sprint entwickelt ihr in eurer Organisation Lösungen für ein eigenes Thema. Der Clou: ihr kommt mit einem oder mehreren Teams und bringt eure Design Challenge mit. Wir sorgen methodisch und mit übergreifender Facilitation für einen reibungslosen Prozess, der euch in der Ideenfindung leitet. Indem sich eure Teams gegenseitig befruchten, steigert ihr das gemeinsame Ideenpotenzial. Als Ergebnis nehmt ihr konkrete Ideen und erste Prototypen für eure spezielle Herausforderung mit. Damit habt ihr eine tolle Grundlage für die weitere Umsetzung. Interviews mit euren Zielpersonen binden wir in den Ablauf ein. So sorgt ihr für die wichtige Nutzerzentrierung im Design Thinking Prozess. Auch externe Experten werden themenspezifisch eingebunden- wir beraten bei der Auswahl.

Die Idee für den Business Design Sprint folgt dem Wunsch vieler unserer Bootcamp Teilnehmer. Oft kommt zur Sprache, dass Organisationen zügig ihre eigenen Themen mit Design Thinking bearbeiten wollen. Dafür wünschen sich angehende Design Thinking Moderatoren Supervision. Hier erhaltet ihr als Team die Gelegenheit, im Sprint-Verfahren eine eigene Challenge zu bearbeiten. Wer bereits Design Thinking Erfahrung hat, unterstützt sein Team mit Moderation. Ihr arbeitet an eurer eigenen Design Challenge. Wir bieten dafür das methodische Grundgerüst und Supervision, damit ihr zur Höchstform auflauft. So lernen alle Teammitglieder Design Thinking kennen. Bereits Erfahrene üben sich in der Moderation. Und ihr kommt insgesamt in der Anwendung ein gutes Stück weiter. Last but not least nehmt ihr wertvolle Ideen für die Lösung eurer Challenge mit.

Ablauf des Design Sprints (3 Tage)

Vorbereitung:

» Leitfaden für Design Thinking Teams
» Formulierung einer wohlgeformte Design Challenge
» Vorbereitung und Durchführung von Nutzerinterviews

Tag 1:

Design Thinking in a nutshell
» Kurze Einführung in den Design Thinking Prozess zur Übersicht
» Die wichtigsten Prinzipien für die Arbeit im DT-Team

Problemexploration
» Deep-Dive in das eigene Thema: Design Research und Immersion
» Durchführung von Interviews mit Nutzern (intern/extern)
» Identifikation von Nutzerbedürfnissen

Fokussierung
» Definition des Standpunktes zum Thema
» Mission Statement
» Designkriterien festlegen

Tag 2:

Ideation
» Problemdekonstruktion
» Ideenfindung anhand von unterschiedlichen Kreativitäts-Techniken
» Selektion mit bewährten Methoden

Prototype
» Festlegen von Test Aspekten
» Nutzung verschiedener Prototyping-Techniken für das eigene Projekt
» Experience Prototype, Dark Horse Prototype, Wizard of Oz Prototype
» Prototyping von Teilaspekten und Bau von Alpha-Prototypen

Tag 3:

Test
» Das Testszenario für den ersten Test planen und aufsetzen
» Tests mit mehreren Nutzern durchführen

Auswertung und Transfer
» Aktionsplan für das eigene Projekt
» Auswertung und Feedback in der Gesamtgruppe

Für wen ist der Business Design Sprint gedacht?

Dieser intensive Design Sprint ist für Euch, wenn Ihr:

> ein dringendes Thema habt, für das Ihr eine innovative Lösung sucht
> schon immer mal Lust hattet, ein eigenes Thema mit Design Thinking zu bearbeiten
> von einem kreativen Umfeld ausserhalb Eurer gewohnten Office-Umgebung profitieren wollt
> offen seid, Euch durch andere Teilnehmer aus diversen beruflichen Disziplinen inspirieren zu lassen
> Eure Kenntnisse in der Moderation von DT Prozessen vertiefen wollt
> Experimentierfreude und Leidenschaft für Komplexität mitbringt

Methoden

Fokus auf das eigene Thema, kurze Prozess- und Methodeninputs, Einzel- und Teamarbeit, Metaplanarbeit, Mapping, Nutzerinterviews, Einsatz kreativer Medien, Kreativitätsmethoden, Visualisierung, Prototypenbau, Erfahrungsaustausch und Reflexion in der Gesamtgruppe, Präsentationen.

Der Workshop Ablauf kombiniert Elemente aus dem Design Thinking und dem Google Sprint- Verfahren von Jake Knapp.

Nutzen eines Business Design Sprints

Der individuelle Mehrwert des Workshops:

> Du lernst, wie du latente Bedürfnisse Deiner Nutzer und Kunden identifizierst
> Du vertiefst Deine Erfahrung in der Anwendung von Design Thinking Prozess und Prinzipien
> Du sammelst Erfahrung in der Zusammenarbeit in einem Design Thinking Team
> Du verstehst noch besser, wie Du Design Thinking in deinem Arbeitsfeld anwendest
> Du erhältst Handwerkzeug für die Moderation eigener Workshops

Der Mehrwert des Workshops für Team und Organisation:

> Ihr kommt bei der Lösungssuche in einem für Euch wichtigen Problem weiter
> Ihr trainiert die Ausrichtung des Unternehmens auf Kunden- und Nutzerbedürfnisse
> Ihr minimiert das Risiko bei der Einführung von neuen Produkten und Dienstleistungen
> Ihr stärkt Kooperation und Innovationsfähigkeit in Eurem Team und in der Organisation

Teilnahmevoraussetzungen

Der Business Design Sprint richtet sich an alle, die Freude an kollaborativer Teamarbeit haben und ein dringendes Thema zur Bearbeitung mitbringen. Weitere Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 25 Personen.

Workshop-Info

Als Inhouse-Workshop buchbar. Auf Anfrage organisieren wir den Workshop auch mitsamt externer Location.

Teilnehmer

Innovatoren im Strategie-, Produkt- und HR-Bereich, IT-ler und Organisationsentwickler. Freie Teams, die ihre Arbeit im Netzwerk vertiefen und konkretisieren möchten. Unternehmen, Agenturen, Organisationen, NGO’s.

Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 25 Personen.

Offene Termine

Zur Zeit sind keine offenen Termine geplant.

Kosten

Für Inhouse- Sprints machen wir Dir gerne ein Angebot. Schicke uns Deine Anfrage einfach an diese email Adresse: bootcamp@corecreate.de

Zum Thema